Schulleben

Pestalozzi Lesewettbewerb

TEAMfair, die Zebra- und die Tigerklasse trafen sich am 18.06.2019 zum Pestalozzi-Lesewettbewerb  in der Staddtbibliothek. Die zwei Klassensieger jeder Klasse lasen der Jury und ihren Mitschülern einen bekannten und unbekannten Text aus dem Buch "Der geheime Kontinent" vor.  Die drei Sieger freuten sich über den Applaus und erhielten einige Tage später in  der Aula ihre Preise. Herzliche Glückwünsche!

                     

Pickdienst

Als die Klasse TEAMfair  Pickdienst hatte, fanden zwei Schüler mindestens 12-15 Pfandflaschen. Wir finden das äußerst verwunderlich, dass Schüler ihr Geld einfach in den Müll oder ins Gebüsch werfen. Das TEAM möchte damit sagen, dass die Schüler  äußerst verschwenderisch sind. Die Schüler, die das tun, sind auch Umweltverschmutzer. Wir wollen nicht, dass diese Sachen gemacht werden!

Ein Reporter vom TEAMfair

                                            

Fit4Future - Aktionstag

Am Dienstag, den 28.05. hat wieder unser jährlicher Fit4Future - Aktionstag stattgefunden. Alle Schülerinnen und Schüler der Unterstufe hatten an diesem Tag die Gelegenheit ihr sportliches Können unter Beweis zu stellen und ihre Sinne zu schulen.

 

                                      

 

Die Kinder konnten an mehreren Stationen lernen. Zum Beispiel sollten sie mit verbundenen Augen Obst schmecken und erraten oder Gerüche erkennen. Auch konnten sie überlegen wieviel Zucker sich wohl in unterschiedlichen Lebensmitteln oder Getränken befindet. Hier war der ein oder andere doch sehr überrascht!

Zudem konnten die Schülerinnen und Schüler unter anderem Sackhüpfen, Balancieren oder das Zahlenspiel spielen. Am Ende waren sich alle einig: "Dieser Tag hat Spaß gemacht. Wir freuen uns jetzt schon aufs nächste Jahr!"

 

Trödelmarkt an der Pestalozzischule

Am Freitag, den 24.05. hat zum ersten Mal an der Pestalozzischule ein Flohmarkt stattgefunden. Sowohl die einzelnen Klassen, als auch einzelne Schülerinnen und Schüler oder die Lehrerinnen und Lehrer konnten einen eigenen Stand aufbauen und ihre Sachen zum Verkauf anbieten.

 

                                       

 

Zudem gab es allerlei Rahmenprogramm. Vom Stockbrot, über eine Schokokuss-Wurfmaschine, ein Bastelangebot oder das obligatorische Café mit Kaffee, Kuchen und allerhand süßer Leckereien war alles dabei und hat für einen kurzweiligen Nachmittag bei bestem Wetter gesorgt.

 

Welttag des Buches

Drei Klassen – TEAMfair, die Tiger und Klasse 5/6 – beteiligten sich  an der Leseförderaktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ zum Welttag des Buches am 23.April 2019.  Im Mai besuchten die Schüler die Mayersche Buchhandlung in Witten. Jeder erhielt das Taschenbuch „Der geheime Kontinent“ von Thilo.

                          

15 Schüler der drei Klassen gingen in die Wittener Bibliothek zur Autorenlesung. Ein Schüler berichtet:

Wir spazierten am Freitag, den 24.05.2019, zur Wittener Bibliothek. Der Wittener Autor Jürgen Banscherus las ein Buch aus seiner Sammlung vor. Es war auch noch eine Klasse aus einer anderen Schule dort. Er erklärte uns, dass er an Katana - drei Bände - etwa vier Jahre geschrieben hat. Herr Banscherus hörte an der spannendsten Stelle im Buch auf zu lesen. Wir konnten danach ein Buch gewinnen. Shaun aus unserer Schule gewann das Buch, weil er die Frage beantwortete. Am Ende gab Herr Banscherus  Autogramme.

 

                         

 

 

Bilderbuchkino

Die Mäuseklasse war am Donnerstag, den 09.05.2019 mit Frau Herok und Frau Lang in der Stadtbücherei zum Bilderbuchkino. Angeschaut wurde der Rabe Socke "Alles vermurkst". Anschließend konnten die Kinder noch eine Collage mit dem Raben Socke basteln.

           

 

Osterschnitzeljagd

Zwei Klassen trafen sich zu einer Osterschnitzeljagd. Die schnellen Tiger von drüben jagten das TEAMfair bis zum Hammerteich. Gemeinsam suchten sie rund um den Hammerteich die dreißig versteckten Eier. Sie fanden 26 Eier. 

Eine gelungene Aktion! Ei, ei, ei

      

 

Die 10er berichten aus ihrem Tagespraktikum

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 a und 10 b sammeln jede Woche wertvolle Berufserfahrungen. Hierzu besuchen sie jeden Mittwoch einen Betrieb ihrer Wahl. Dieses Langzeitpraktikum soll neben den zahlreichen anderen Bausteinen der Berufswahlvorbereitung (s. auch unter -> Die Schule -> Arbeitsschwerpunkte und Kooperationen -> Berufswahlvorbereitung) einen tieferen Einblick ins Berufsleben vermitteln.

Hier berichten Michelle und Laura aus der 10b von ihren Erfahrungen.

        

Mein Name ist Michelle. Ich bin 16 Jahre alt und ich gehe in die 10. Klasse. Ich mache mein Tagespraktikum in einem Kindergarten in Wetter. Meine Arbeitszeiten sind von 08.00 bis 15.00 Uhr. Meine Aufgaben sind: mit Kindern spielen, malen, mit ihnen reden. Mir gefällt die Arbeit mit meinen Kollegen gut. Ich kann mir den Job später gut vorstellen, weil mir der Job gut gefällt.

Michelle, 10b

 

Mein Praktikum mache ich jeden Mittwoch in einem Geschäft in Herdecke. Ich arbeite jeden Mittwoch von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr abends. Zu meinen Aufgaben gehören: Ware auffüllen, die Ware sichern, Ware auszeichnen, Regale oder Wände umgestalten/umbauen, nachschauen, ob von allem noch genug da ist, Preisschilder aushängen, Ware reduzieren.

Was mir an meinem Praktikum gut gefällt ist, dass alle meine Mitarbeiter immer freundlich sind und dass man sie immer um Hilfe bitten kann. Was mir noch fehlt ist, dass man in diesem Beruf mit Menschen zu tun hat. Was ich an diesem Beruf nicht mag, ist dass einfach viele Wände und Regale im Laden nach Bild eingeräumt werden. Nach Bild heißt, man hat ein Blatt, wo das Regal abgebildet ist, was später dann eingeräumt wird. Halt nach Bild!

Insgesamt könnte ich mir diesen Beruf tatsächlich für mein späteres Leben vorstellen. Und warum? Weil er mir Spaß macht und weil ich in diesem Beruf nie Langeweile habe!

Laura, 10b

 

 

Friedensstifter-Schule

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn der Weg ist der Frieden.“ Mahatma Gandhi

Die Pestalozzischule wird „Friedensstifter-Schule“!

Ein Konzept der Gewalt Akademie Villigst im Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen.

„Das Friedensstifter Projekt will, dass alle Menschen in der Schule in Frieden leben können und niemand wegen seiner Herkunft, Religion, Hautfarbe, Kultur, Kleidung, Nationalität, Sprache, Augenfarbe, Geschlecht oder Physis Angst haben muss oder benachteiligt wird“.

In diesem Schuljahr wird unsere gesamte Schule nach und nach zu Friedensstiftern ausgebildet. In Klassentrainings, Lehrerfortbildungen und Elternberatungen werden alle Teilnehmer folgende sieben Bausteine vermittelt:

  1. Vertrauen entwickeln und pflegen
  2. Gewalt erkennen und beim Namen nennen
  3. Gewalt verstehen
  4. Konstruktive Konfliktbearbeitung
  5. Deeskalations- und Interventionsmethoden
  6. Verantwortung übernehmen
  7. Hilfe holen und organisieren.

Die Schülertrainings sind an den jeweiligen Entwicklungsstand der Kinder und Jugendlichen angepasst. Das Ziel der Lehrertrainings ist, dass die Lehrerinnen und Lehrer mit Unterstützung der an der Schule angestellten Erzieherinnen und Erzieher im nächsten Schuljahr die Klassentrainings alleine durchführen können. Die Erziehungsberechtigten werden beratend an einem Elternabend über die Inhalte informiert und zur Unterstützung aufgefordert und angeleitet!

Nach Abschluss der PROJEKTPHASE erfolgt die Zertifizierung im Rahmen einer Schulfeier. Die Gewaltakademie Villigst überreicht die Urkunde und ein Schild wird gut sichtbar am Schuleingang untergebracht.

Danach beginnt die Nachhaltigkeitsphase mit dem Aufbau einer Lobkultur, dem Friedensstifter-Rat, dem Motto des Monats und der jeweiligen Nachschulung.

Finanziert wurde der erste Teil des Großprojekts durch das Bundesprogramm „Demokratie Leben“! Für den zweiten Teil übernimmt die Technikerkasse einen großen Teil der Auslagen!

Wir bedanken uns bei „Demokratie Leben“ und der Technikerkasse für ihre Unterstützung.

                     

 

Schneemann-Bau-Contest

Am 31.01.2019 fand in der 1. Pause der allererste Schneemann-Bau-Contest unserer Schule statt. Es herrschten perfekte Bedingungen: Frischer Schneefall und ein riesiges Schulgelände, voll mit richtig gutem Schnee!

6 Klasse bauten ganz eifrig und konnten tatsächlich die Anforderung, den Schneemann höher als 50cm zu bauen, erfüllen. Diese Klassen gewannen alle einen Klassengutschein für 1x keine Hausaufgaben und einen Klassensatz Kinderriegel.

Einen herzlichen Glückwunsch an die Gewinner:

Klasse 5
Klasse 6
Klasse 8a
"Sonnenklasse
Klasse 3/4 "Löwenklasse"
"Team Fair"

Und hier seht ihr die tollen Ergebnisse...

     

     

 

 

Kreismeisterschaften der Mädchen im Fußball in Gevelsberg

Neun Mädchen der Klassen 7 bis 9 fuhren am Dienstag, dem 21.06.2018 zu den Kreismeisterschaften im Fußball nach Gevelsberg und erreichten dort einen dritten Platz.

                    

 

Tanzender Einblick in eine fremde Welt

Am Donnerstag, dem 14.06.2018 kam es nach zweiwöchigem Intensivworkshop der Pestalozzischule und der Otto-Schott-Realschule zu einer  gemeinsamen Aufführung im Forum der Holzkamp-Gesamtschule.

Eine tänzerische Reise von Westen nach Osten beinhaltete Tanzbeiträge zum Street Dance, zum türkischen Halay und von dort zum indonesischen Gandrung-Tanz. In einer kleinen Tanztheaterinszenierung  wurde zunächst das Fremde und Unbekannte kritisch beäugt, aus sicherem Abstand begutachtet, um sich dann einzureihen und  anzuschließen, um Neues auszuprobieren. Am Schluss stand ein gemeinsames Musik- und Tanz-Potpourrie, das alle Elemente zu einem gemeinsamen Tanz zusammenführte und die einzelnen Gruppen miteinander verband.

Zum Gelingen des Abends trug die Wittener Band „Couchkustik“ u.a. mit dem  „Demokratie leben - Song“  und „We are the world“ von mikel jackson bei. Das Schlusslicht dieser bewegenden Veranstaltung war der Auftritt der indonesischen Tanzlehrerin Dhini Lela Setyoningsih, die dreieinhalb Wochen Witten besuchte und an beiden Schulen mit unterschiedlichen Angeboten für eine Abwechslung im Schulalltag sorgte. Sie und Lena Khou Khii aus Dortmund waren maßgeblich für die Choreographie verantwortlich und so konnten Schülerinnen beider Schulformen gemeinsam und inklusiv zusammenarbeiten.

Gemeinsam mit den Zuschauern beendeten wir die Veranstaltung mit einem gemeinsamen türkischen „Halay-Tanz“.

         

 

Kreismeisterschaft der Jungen und Mädchen im Basketball in Hagen

Am 23.04.2018 fanden in der Sporthalle der Bodelschwinghschule in Hagen die Basketball-Kreismeisterschaften statt.
Sowohl die Mädchen als auch die Jungen zeigten sich in einer ausgezeichneten Form und kämpften in jedem Spiel mit großem Siegeswillen und großer Anstrengungsbereitschaft.
Für genau diese Einsatzbereitschaft wurden beide Teams am Ende mit einem ausgezeichneten 3.Platz belohnt. Herzlichen Glückwunsch an alle Basketballcracks!

   

 

Ankündigung: Tanzender Einblick in eine fremde Welt

Zusammen mit der Otto-Schott-Realschule und der Holzkamp-Gesamtschule  findet in der Zeit vom 28.05. bis 15.06.2018 das Projekt „Tanzender Einblick in eine fremde Welt“ statt.

Eine indonesische Englisch- und Tanzlehrerin kommt zu uns nach Witten und wird in einem gemeinsamen Workshop traditionellen indonesischen Tanz für Mädchen in unserer Schulaula anbieten, sowie englischsprachige Videovorträge mit anschließender Diskussion  im Rahmen der politischen Bildung.

In den Vorträgen wird  sie  von ihrem Land und dem Leben dort berichten und das multikulturelle Neben- und Miteinander der verschiedenen Kulturen und Religionen dort beschreiben.

Der Tanzworkshop  findet montags und dienstags von 14.00 – 15.30 Uhr in der Aula der Pestalozzischule statt und geplant ist eine  tänzerische Reise vom Westen nach Osten , von Hip Hop  über Bauchtanz zum traditionellen indonesischen Tanz. Der Workshop ist für jedes Alter und inklusiv für Schülerinnen der drei Schulformen geeignet und endet voraussichtlich in einer Präsentation am 15.06.2018 um 17.00 Uhr im Forum der Holzkamp-Gesamtschule.

 

Teilnahme an den Kreismeisterschaften im Badminton in Ennepetal am 30.11.2017

Zwei Mädchen und vier Jungen nahmen in diesem Jahr am Badmintonturnier teil. Frau Lohrmann und Herr Langner begleiteten die Mannschaft.

Die Überraschung in diesem Jahr gelang den Mädchen, die den ersten Platz erzielten. Die Jungen erreichten den vierten Platz!

Es war ein schöner, sportlicher Vormittag mit vielen spannenden Begegnungen und einem sehr fairen Verlauf.