Schulsozialarbeit

Die an unserer Schule eingerichtete Schulsozialarbeit gewährleistet eine sozialpädagogische Präsenz, welche für die Schülerinnen und Schüler einen konstanten Ansprechpartner sicherstellt. Sie übernimmt familienergänzende Erziehungsaufgaben und führt zur Entlastung im Schulalltag.

Es werden individuelle Problemlösungsstrategien entwickelt und langfristige Ziele zur Erlangung des Schulabschlusses und der weiteren Lebensplanung erarbeitet.
Außerdem gibt es soziale Trainingsprogramme innerhalb der Klassen.

In unserer Schule ist die Dipl. Sozialpädagogin Julia Grabski Ansprechpartnerin für Schülerinnen und Schüler zum Beispiel bei:

• Schulschwierigkeiten
• Problemen mit der Familie, Mitschülern und Lehrern
• Sorgen und Ängste aller Art
• Übergang zwischen Schule und Beruf
• Drogen, Aggression und Gewalt
• Sexualität und Partnerschaft.

Sie ist ebenso Ansprechpartnerin für Eltern und Erziehungsberechtigte bei Erziehungsfragen sowie für Lehrerinnen und Lehrer bei sozialpädagogischen Fragen und Informationen.

Beim Angebot aller sozialpädagogischer Hilfen gilt das Prinzip der freiwilligen Inanspruchnahme.

Ihre Arbeit unterliegt dem Gebot der Schweigepflicht nach § 203 StGB.